Messe Wels: AGRARIA Wels von 25. bis 28. November 2020 – der Treffpunkt der Agrar-Branche


Die Vorbereitungen für die AGRARIA Wels 2020 laufen auf Hochtouren

Die Rahmenbedingungen für Messen und Kongresse sind per 15.6.2020 erlassen worden. Seit diesem Zeitpunkt sind die Regeln klar und geben Gewissheit, dass die AGRARIA  Wels ohne wesentliche Beschränkungen für Aussteller und Besucher mit einem mit der Behörde abgestimmten Präventionskonzept durchgeführt werden kann.

Natürlich stellt sich die Messe Wels auf die besonderen Herausforderungen ein, die sich aus   der Coronavirus-Pandemie ergeben. „Die Buchungslage ist trotz der neuen Rahmenbedingungen ausgezeichnet, man kann sich also wieder auf die einzigartige Dimension – sowohl in der Anzahl der Aussteller als auch in der Vielfalt der abgedeckten landwirtschaftlichen Themen – freuen. Die AGRARIA Wels präsentiert sich wieder auf über
75.000 m² Ausstellungsfläche. Unsere Aussteller setzen auch in schwierigen Zeiten auf die Live-Präsentation ihrer Innovationen und das persönliche Gespräch“, zeigt sich Messedirektor Mag. Robert Schneider positiv.

Die AGRARIA Wels ist als Fachmesse für die gesamte landwirtschaftliche Bandbreite nach wie vor einzigartig in Österreich. Die Innovationen der Landtechnik sowie auch aus Tierhaltung und -zucht werden nur in Wels gezeigt. Diese Alleinstellung bleibt auch 2020. Die Messe Wels versteht sich gerade auch in schwierigen Zeiten als Partner der Landwirtschaft und sieht es ihre Aufgabe als Messeveranstalter darin, eine auf die Struktur unserer landwirtschaftlichen Betriebe ausgerichtete Veranstaltung zu bieten und dies in allen Bereichen  – von der Bodenbearbeitung, über Ackerbau bis zum Grünland. Auch die Agrarprominenz wird sich bei zahlreichen Gelegenheiten wieder treffen.

Der Ausstellungsbereich Landtechnik ist Österreichs wichtigste Bühne für die neuesten Maschinen und Fahrzeuge und somit die größte Landmaschinenschau Österreichs. Alle wichtigen Hersteller und Importeure sind mit den neuesten Geräten vertreten. Die besten Innovationen für Landwirte werden mit dem Agrarfuchs prämiert.

Einen hohen Stellenwert haben wieder die die Tierschauen – für die Zuchtexperten bereits ein fixer Bestandteil des Kalenders. Die österreichische Rinderzucht präsentiert sich an allen Messetagen mit rund 60 Zuchttieren verschiedenster Rassen. Das Programm ist eine abwechslungsreiche Mischung aus Schauwettbewerb, Fachinformation und Jungzüchterprogramm. Im Kompetenzzentrum Schwein bietet die Schweineschau des Schweinezuchtverbandes, das Fachforum mit innovativen Expertenvorträge ein umfangreiches Angebot für alle Schweinezüchter Österreichs. Die Messehalle 14 wird wieder das Kompetenzzentrum FORST – die Aussteller bieten Beratung, Maschinen und Anlagen für Holz- und Forstwirtschaft.

Damit erfährt der Bauer alles für seinen Betrieb – für jede Betriebsart und –größe. Das macht die Marke AGRARIA WEls als österreichische Fachmesse für die Landwirtschaft aus. Sie ist die wichtigste Informationsplattform für Investitionsentscheide der wichtigsten Akteure der Branche.

„Wir als Messe Wels sind davon überzeugt, dass wir gemeinsam mit allen beteiligten Partnern eine verantwortungsvolle, aber vor allem auch erfolgreiche Messe im Sinne unserer Aussteller und Besucher durchführen können“, so Messedirektor Robert Schneider.