Lebensmittel aus der Region – Versorgung gesichert

Bäuerinnen und Bauern sichern die Versorgung der Bevölkerung mit hochwertigen Lebensmitteln.

Gerade in unsicheren Zeiten wird deutlich, dass die Versorgung der Gesellschaft mit einheimischen Lebensmitteln von großer Bedeutung ist. Unsere heimischen bäuerlichen Familienbetriebe sind in der Lage, den Bedarf an Lebensmitteln sicherzustellen. Regionale, also kleinstrukturierte Kreisläufe sind gegen unerwartete Ereignisse bzw. Krisen stets besser gerüstet als internationale, großflächige Warenströme und Produktionsabläufe. Dies kann man gerade in den letzten Tagen deutlich sehen. Es gibt keinen Anlass, die Versorgung als gefährdet anzusehen. Die Direktvermarktung, welche mittlerweile viele landwirtschaftliche Betriebe machen, stellt eine perfekte Alternative und Ergänzung zu den herkömmlichen Lebensmittelgeschäften dar. Selbstverständlich gelten auch bei den Direktvermarktern die allgemeinen Hygiene- und Verhaltensmaßnahmen. Auf Hinweise des Personals ist zu achten.

„Man sieht aktuell die Bedeutung der regionalen Lebensmittelversorgung. Die bäuerlichen Familienbetriebe werden alles daransetzen, die Bevölkerung auch weiterhin mit qualitativen Lebensmitteln zu versorgen“, erklärt der Landesobmann des OÖ Bauernbundes LR Max Hiegelsberger.

Arbeitskräfte sichern Ernten und Versorgung

Die Sicherstellung der Lebensmittelversorgung muss oberste Priorität haben. Darum ist es wichtig vor allem die Ernten sicherzustellen und auch dafür Personalressourcen abzustellen. Onlineplattformen für landwirtschaftliche Betriebe bzw. Arbeitskräfte wurden bereits von den Landwirtschaftskammern eingerichtet. Hier können Bäuerinnen und Bauern ihren Arbeitskräftebedarf melden und umgekehrt Personen ihre Arbeitskraft anbieten (www.ooe.lko.at). „Jeder und jede kann sich auf bäuerlichen Betrieben engagieren und so die Lebensmittelversorgung Österreichs aufrecht zu erhalten“, betont Hiegelsberger.

Krise zeigt Wichtigkeit der Bäuerinnen und Bauern

Diese Ausnahmesituation führt auch zu einem gesteigerten Bewusstsein, wie wichtig die Bäuerinnen und Bauern für dieses Land sind. Eine Versorgung mit regionalen, hochwertigen Lebensmitteln ist nur dann gewährleistet, wenn man den bäuerlichen Familienbetrieben auch rentables Einkommen zugesteht. Da das ja gerade in den letzten Jahren nicht mehr der Fall war, gab es die großen Protestaktionen und Aufklärungsmaßnahmen durch die Bauern. „Auch jetzt wird von den Bauern und vielen anderen alles unternommen, um uns satt zu bekommen. Vergessen wir das nicht, wenn hoffentlich bald wieder „Normalität“ herrscht“, so Hiegelsberger.
www.ooe.lko.at

Bildquelle: Land OÖ/Wakolbinger